Webkatalog ohne Backlinkpflicht top-internet-links.de  - Artikel Details
KATEGORIEN
STATISTIK
  • Aktive Links: 234
  • Wartende Links: 417
  • Heutige Links: 0
  • wartende Artikel: 8970
  • Artikel gesamt: 23

Persönliche Erfahrungen beim Kauf eines Hundes beim Züchter Hans Rögele

Datum: March 21, 2011 09:04:57 AM
Autor: Webmaster
Kategorie:

Das sind unsere Erfahrungen, Tagebuch „like“ die wir mit dem Kauf eines Australian Shepherd bei dem Züchter Hans Rögele aus Stödtlen gemacht haben, ihr könnt euch ja selbst eine Meinung bilden und einen Kommentar dazu hinterlassen… (der Züchter hat sich bis heute (update 31.03.2012) nicht nach dem Hund erkundigt) (aber ein Schreiben von Rechtsanwalt vom 24.11.2011 die grob falschen Einlassungen hier auf der Seite zu unterbinden.)

Aber jetzt zu unserem Erlebnis:

Wir haben schon eine Australian Shepherd Hündin und wollten eine zweite dazu. Über die Internetseite „Deine-Tierwelt.de“ wurden wir auf den Züchter Hans Rögele aus Stödtlen aufmerksam. Am 18.11.2011 bekam seine Celine 6 Welpen. 3 Black tri Hündinnen, 1 red merle Rüde, 1 blue merle Rüde und eine red merle Hündin (unsere Laika). Wir telefonierten mit der Familie und machten einen Termin aus. Am 2. Weihnachtsfeiertag 2010 besuchten wir die Kleinen zum ersten mal. Damals waren sie fünf Wochen alt. Der Züchter machte wirklich einen guten Eindruck. Er erzählte uns, dass der Vater in der Vergangenheit den Titel Europasieger gewann, was für uns aber gar nicht  wichtig war. Und das wir natürlich Papiere zu unserem Hund bekommen würden.  Wir haben uns in die kleine red merle Hündin verliebt und haben daraufhin eine Anzahlung geleistet.

Am 21. Januar konnten wir dann endlich unsere Laika (laut Papieren heißt sie Bessi from heavy star) zu uns holen. Wir haben zum Hund Papiere vom Verband ICR bekommen. Wir haben uns schon immer etwas gewundert und damals noch lustig darüber gemacht, dass sie so tollpatschig läuft.

Am 6. Februar haben wir uns mit ein paar Leuten getroffen. Die meinten, dass das nicht normal wäre, dass Laika so tollpatschig läuft. Sie ist hinten auch teilweise einfach zusammen geklappt (was an diesem Tag nicht zum ersten mal war). Daraufhin sind wir am Montag, den 07. Februar 2011  zu unserer Haustierärztin gegangen. Diese hat mich dann an einen Spezialisten für Orthopädie überwiesen. Da konnten wir gleich am Dienstag, den 08. Februar 2011 vorbeikommen. Er stellte dann durch abtasten und röntgen die erschütternde Diagnose,

Patella Luxation lateral beidseitig Grad 2-3

Wir sollen uns eine sehr gute Physiotherapeutin suchen. Denn Laika soll nur laufen, wenn die Patella (Kniescheibe) in der richtigen Position ist. Dies ist fast unmöglich, da es beidseitig ist. Sie soll sich schonen, nur daheim laufen lassen. Was das für so einen kleinen Welpen bedeutet ist ja auch klar. Damals war uns noch gar nicht bewusst, was Grad 2-3 bedeutet.

Am Mittwoch, den 9. Februar informierten wir den Züchter Hans Rögele aus Stödtlen über die Krankheit. Er meinte gleich, dass das nicht sein kann. Sie war ja gesund und da müsse etwas bei uns passiert sein. Davon sind wir damals auch noch ausgegangen. Denn wir finden es unfair, einfach die Schuld beim Züchter abzuladen. Wir haben wirklich den Fehler bei uns gesucht. Wir sind dann so verblieben, dass wir uns wieder melden.

Am Freitag, den 11. Februar hatten wir dann unseren Termin bei der Physiotherapeutin. Sie stellte dann fest, dass wir schon bei Grad 3 sind. Innerhalb der kurzen Zeit. Und mit Physiotherapie bekommt man Grad 3 nicht mehr in den Griff. Sie hat sich dann mit einer anderen Physiotherapeutin beraten und so sind wir zu einer Klinik in Ravensburg gekommen. Dort wurden und werden wir super betreut. Da hatten wir zum ersten mal das Gefühl, dass sich jemand kümmert und uns “an der Hand” nimmt.

Wir hatten dann Email Kontakt mit dem Dr. Göggerle. Dass wir um eine OP nicht drum herum kommen war klar. Er war sich aber unschlüssig, welche Variante bei einem 14 Wochen alten Welpen die Beste wäre.

Am 18. Februar haben wir dann eine CT machen lassen. Anhand der Bilder hat man gesehen, dass nichts abgesplittert ist.

Die Klinik hat sich nach langem Beratschlagen entschieden, die Bänder zu straffen. Damit die Patella wieder in der richtigen Position verläuft. Es sollten beide Seiten gleichzeitig gemacht werden. So kommt wieder Druck auf die Furche und es besteht die Chance, dass es sich verwächst und die Furche tiefer wird. Denn länger konnte man nicht warten. Laika belastet den restlichen Körper falsch, wodurch es wieder zu Fehlstellungen kommen kann.

Am 2. März war dann unser OP Termin. Es hat ewig gedauert. Dann kam endlich der Anruf von der operierenden Ärztin. Sie hatte nicht so gute Nachrichten. In diesen 1,5 Wochen (von CT bis OP) ist die Furche so flach geworden, dass wir durch Bänderstraffen nichts mehr erreichen konnten. Sie musste die Fuge vertiefen. Hat somit nur die rechte Seite gemacht, weil dieser Eingriff so schmerzintensiv ist. Eine gute Nachricht, nach der OP war die Patella in der richtigen Position. Zwei Wochen später kommt der andere Fuß dran. Bis dahin nicht hoch springen, keine Treppen laufen… Aber kontrolliert an der Leine laufen, damit sich alles gut verwächst in diesen zwei Wochen und der schon operierte Fuß den frisch operierten Fuß halten kann.

Während unserer Wartezeit haben wir bei unserem Züchter angerufen. Haben geschildert was bei uns gerade los ist, dass die CT Bilder belegen, dass es nicht von einen Unfall kommen kann und wir diese auch gerne an die Familie Rögele weiterleiten. Nach häufigen “das kommt nicht von uns, es müsse was bei uns passiert sein” kam so in etwa die Frage, was sie jetzt tun sollen. Wir verlangten unseren Kaufpreis zurück, was das wenigste wäre, wenn man bedenkt, was wir für Kosten haben. Ein klares NEIN. Wir sind dann so verblieben, dass sich die Familie beraten soll und sich dann per Email melden soll. Es passierte nichts. Am Tag darauf haben wir noch einmal angerufen. Herr Rögele blieb dabei, es gibt kein Geld und es wäre sicherlich nicht vererbt. Die Schuld läge nicht bei ihm. Er hat dann aufgelegt. Wir haben ihm dann ein Schreiben zukommen lassen, per Einschreiben und Rückschein. Die Annahme wurde verweigert!

Das Schockierende an der ganzen Geschichte ist, dass der Fehler nicht ein mal in der Zucht gesucht wird. Wir haben angeboten, die CT- und Röntgenbilder dem “Züchter” zukommen zu lassen, damit die Familie Rögele diese ihrem TA zeigen können. Darauf wurde nicht eingegangen. Es kann ja sein, dass die Kreuzung der Elterntiere sich nicht verträgt. Als verantwortungsvoller Züchter muss man doch daraufhin die Elterntiere untersuchen lassen um für spätere Würfe so eine Diagnose ausschließen zu können. Es kann ja auch möglich sein, dass unsere Laika ein Einzelfall war und z.B. im Mutterlaib unterversorgt wurde. Dann kann niemand etwas dafür. Auch bei Menschen gibt es “behinderte” Kinder, wo niemand was dafür kann. Aber die Schuld einfach von sich zu weisen, ohne der Sache nach zu gehen spricht für sich…

Das sind unsere Erfahrungen mit dem Züchter Hans Rögele aus Stödtlen, die auch eine eigene Webseite haben (aussies-from-heavy-star). Wir haben versucht objektiv zu bleiben, damit sich jeder selbst seine Meinung zu diesem Züchter bilden kann.

Gern könnt ihr auch einen Kommentar dazu hier hinterlassen.

Ratings
Kommentare
Guest: 2011-03-23 07:41:01
Wir haben den Verband heute informiert per Email. Mal sehen, wie sich der ICR dazu äussert.
Liebe Grüße
Guest: 2011-03-23 07:41:04
Hallo,habe im Polar-Chat (bin nicht angemeldet) darüber gelesen.
Arme Maus. Der ICR wird nicht viel machen (können).. der "Züchter" wechselt dann halt den Verband, aber Ihr solltet dringend nochmal per Einschreiben (einfach) Schadenersatz - also die Erstattung der TA-Kosten fordern. Solche Leute erreicht man leider nicht über die Züchterehre sondern über das Portmonaie...und : sucht noch mehr Öffentlichkeit ! Wurfgeschwister, andere (Halb-Geschwister) verwandte Hunde.
gemeinsam habt Ihr mehr Chancen.
Guest: 2011-03-25 07:35:17
Der Verband ICR hat sich bis heute auch noch nicht dazu geäussert. Wir haben schon in verschiedenen Internetforen nach Wurfgeschwister gesucht, leider nichts. Wir haben ihm schon per Einschreiben und Rückschein eine Zahlungsaufforderung zukommen lassen, er hat die Annahme verweigert!

Nicole und Werner mit Lucy und Laika
Guest: 2011-03-25 18:28:18
Auf der HP des "Züchters" steht, der Rüde habe ASCA Papiere. Schon mal beim ASCA (HP) nach ihm gesucht?
Guest: 2012-04-06 09:08:14
Hallo, an den Gast der am 26.11.2011 hier schrieb er hat einen Welpen aus dem Wurf Aussis-from-Heavy-Star vom 17.6.2011 . Bitte bitte melden Sie sich bei mir . Ich besitze seit September Die Mutter von diesem Wurf. Takoda´s Cha`risa ( Sari) Und suche Ihre Welpen zwegs austausch und Kontakt. Ich habe Sie am 21.09.2011 Von der Familie Rögele Übernommen.
Guest: 2011-03-22 07:34:14
Wie stellt sich denn der Verband dazu, es gibt doch Kontrollen. Ich würde dem Zuchtverband auch informieren.
Guest: 2011-11-26 12:56:20
Mag sein, dass es den ein oder anderen seriösen Züchter beim ICR gibt.....dieser hier scheint aber keiner zu sein. Er weiß ja nicht mal, wie alt sein Rüde ist.....auf jeder Seite steht ein anderes Geburtsdatum.....
Die PL ist beim Aussie eine bekannte Erbkrankheit und offensichtlich sind seine Hunde nicht darauf untersucht.....oder er hat sich nicht ernsthaft damit befasst....ob zb in den Linien seiner Hunde so etwas aufgetreten ist. Oder es ist ihm egal......
Guest: 2011-07-24 08:30:47
Der "Züchter" hat schon wieder Nachwuchs was man auf seiner Seite sehen kann (aussies-from-heavy-star.de). Er bietet dort auch Australien-Shepherd, Yorkshire-Terrier und Pferde an. Die Terrier scheint seine Frau Manuela Rögele zu züchten. Man findet Anzeigen wo Tiere angeboten werden auch unter www.tieranzeigen.at.
Guest: 2011-07-02 08:49:59
Hallo
Es tut mir wirklich leid das ihr so viel mit der Kleinen mitgemacht habt
Ihr habt allerdings die Möglilchkeit Schadenersatz zu verlangen, sucht euch einen Sachverständiger, legt diesem die Unterlagen vor
Auch ein Vermehrer(und das ist er, denn nur Züchter im VDh sind annerkannte Züchter) muss 2 Jahre "Garantie" geben denn ein Hund gilt leider immer noch als Sache.
Diese Vereine sind Dissidenzvereine, diese haben sich gebildet weil die Auflagen im VDH selber zu streng sind
Ich selber arbeite auf eine eigene Zucht hin und das ganze dauert nun insgesamt schon 5 Jahre
Ausstellungen besuchen, Rasseverein suchen. Kosten für eine vielversprechende Hündin, Decktaxe, liegt bei uns bei ca 500-600 € das ist vielen zu viel Aufwand, daher gehen sie in sogenannte Dissidenzvereine, das schlimme ist das diese Hunde ebenfalls genausoviel kosten wie ein HUnd beim VDH
Guest: 2011-11-26 12:55:37
Hallo zusammen!!!!
Erstmal hoffe ich, dass es Laika besser geht. Wir haben von diesem Züchter auch eine Hündin vom letzten Wurf (17.6.11). Körperlich ist sie in einer Super Verfassung (Gott sie Dank, nach eurem Eintrag). Nur ist sie oft sehr ängstlich! Wie ist das bei eurer Laika? Bei uns hat sich übrigens der Züchter auch noch nicht erkundigt, wie es der Kleinen geht.
Guest: 2011-07-10 07:45:13
Haben sie auch einen Welpen von ihm? Oder wie ist er ihnen aufgefallen?
Guest: 2011-12-04 08:11:42
Wir haben oben in unserem Text ja schon von unserer anderen Aussie Hündin Lucy erzählt. Gut, wir können hier gern auch etwas von ihr erzählen. Lucy ist kein typischer Aussie, die Größe hat sie von einem Mini - Aussie (ca. Schulterhöhe 43cm, Gewicht 17kg) und den Charakter einer Grand Madamme. Sie ist sehr ruhig und dreht nur auf wenn es um ein Stöckle geht. Alles andere geht eher ruhig ab. Ganz anders als unsere Laika, die ist ein echter Elefant im Porzelanladen. Hat aber auch was.
Natürlich haben die zwei wild rumgetobt und Laika ist auch mehr gesprungen als es wohl ein Ersthund tut. Fakt ist, sie hatte PL beidseitig und das von einem Unfall? Dazu kommen noch die CT Bilder, auf denen keinerlei Absplitterungen zu erkennen sind. Uns geht es hier einzig um die Reaktion die vom Züchter kam.
Zu den Treppen noch kurz was, wir leben in einer Erdgeschosswohnung...
Werner + Nicky mit Lucy und Laika
Guest: 2011-11-26 12:57:02
Die Ahnentafeln des ICR sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt werden.
Guest: 2011-11-26 12:57:02
Die PL ist beim Aussie eine bekannte Erbkrankheit. Mag sein, dass es beim ICR auch den ein oder andern seriösen Züchter gibt....dieser hier scheint auf jeden Fall keiner zu sein. Er weiß ja noch nicht mal, in welchem Jahr sein Rüde geboren ist. Auf jeder Seite hat er ein anderes Geburtsjahr....Und außerdem scheinen bei ihm alle Hündinnen "Celine" zu heißen....die aktuelle ist red merle.....die davor war blue merle....
Guest: 2011-11-26 12:58:06
Auch der ICR selbst ist ein nicht anerkannter Dissidenz Verein
Alles anerkannte läuft unter FCI und VDH
Guest: 2011-11-30 19:04:33
Wow, wir haben ein Geschwisterchen gefunden. Laika hat eine rießengroße Klappe, steckt aber nix dahinter. Nein ängstlich ist sie nicht. Wenn du Lust hast, melde dich doch per Email, dann können wir uns austauschen. wn.lengert@gmx.de
Guest: 2011-12-04 08:11:39
Weder der VDH noch der FCI sind der Mittelpunkt des Universums. Und Dissidenz ist ja nicht gleichbedeutend mit schlecht (auch wenn die VDHler das gerne hätten). Beim ASCD zum Beispiel gibt es eine Menge seriöser Aussiezüchter und viele wundervolle und gesunde Hunde.
Guest: 2011-11-30 19:04:51
Hallo die Hunde sind alle untersucht auf HD,PL,PRA und sind alle frei von diesen Sachen!
Nur wenn man mit einem Welpen zu früh Treppen steigt und ihn vom Sofa springen lässt naja aber der Besitzer hat ja schon einen Aussie soll mal schreiben wie der sich verhällt!!!!!!! manchen Leuten gehört einfach kein Hund !!!!
Denn da kommt so was raus
Guest: 2012-04-06 09:09:30
Hallo,unsere Bonny ist aus dem gleichen Wurf wie euere Laika,ebenfall von Hans Rögele aus Stödtlen geb. am 18.11.2010.
Anfang Januar holten wir Bonny beim Züchter ab. Am Anfang fiel und nur auf das sie einen ungewöhnlichen Gang hat,dachten allerdings das sich das noch gibt .Nach zwei Monaten bemerkten wir das Bonny öfters nach dem Spaziergang hinkte ,vorallem hinten rechts Wir gingen zu unserer Tierärztin die uns in die Klinik von Dr.Reif in Schwäbisch Gmünd überwies. der stellte die gleiche Diagnose wie bei euch Laterale Patellaluxation rechts und links. Wir ließen Bonny am 04.August in der Klinik operieren. Danach mußte sie 6 Wochen nur an der Leine laufen.Wir haben unserer Bonny als Welpen nie Treppen laufen lassen und wissen sehr genau wie wir uns mit einem jungen Hund verhalten müssen.Bisher dachte ich wir hätten einfach nur Pech gehabt und unserer Bonny wäre die einzige aus diesem Wurf mit dieser Diagnose. Das das nicht so ist finde ich sehr merkwürdig und ich werde mich auch an HerrnRögele wenden.
Bonny geht es soweit wieder ganz gut aber ich muß noch jeden Monat zur Physiotherapeutin mit ihr . Der Gang ist immer noch zu statisch. Bonny war am Anfang auch sehr ängstlich und zurückhaltend ,das hat sich aber langsam gelegt.
Guest: 2012-04-06 09:09:42
Hallo, wir haben unsere Hündin Bonny aus dem gleichen Wurf , wie sie ihre Hündin Laika,Bonny ist eine Black tri Hündin,geb am 18.11.2010 von Züchter Rögele.Unsere Bonny mussten wir am 4.August an beiden Knieen mit der gleichen Diagnose wie Laika operieren lassen. Erst heute habe ich im Internet Ihren Bericht über Ihre Hündin gelesen.Bisher ging ich davon aus ,das unsere Hündin , die einzige Im Wurf war mit solch einer Fehlstellung.Über Neuigkeiten von Ihrer Hündin würde ich mich freuen.
Guest: 2012-04-06 09:13:03
Die besitzer von dem Welpen aus dem Wurf 17.06.2011 . Bitte melden bei mir Melden hausdrache-@web.de Ich habe Die Mutter von diesem Wurf im September von Fam Rögele Übernommen.

Sicherheitscode

*Den angezeigten Code eingeben:  

Artikel
Broschürendruck
Man könnte meinen, der Broschürendruck habe im Zeitalter der Onlinemedien an Bedeutung verloren. Dem ist nicht so. Broschüren erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Und das hat seine Gründe:
Artikelverzeichnisse in aller "Munde"
Im Internet ist immer wieder von Artikelverzeichnissen die Rede. Man liesst an jeder Ecke das Wort Artikelverzeichnis. Ich möchte kurz meine Meinung zu diesen kundtun.
Lustige T-Shirts für Kinder und Erwachsene bei laFraise.com
Ein T-Shirt Online Shop und Grafikdesign Wettbewerb zugleich. Bei laFraise.com entscheidet die Community von über 200.000 Mitgliedern über die T-Shirt und Kapuzenpulli Drucke
Wie beschäftige ich meinen Hund sinnvoll?
Wenn man sich einen Hund anschaffen möchte oder sich schon einen Hund angeschafft hat, sollte man sich überlegen einen Grundkurs und dann gegebenenfalls einen Kurs für Fortgeschrittenen zu belegen. Um den Hund soziales Verhalten und Gehorsam beizubringen. Somit hat man im Alltag es leichter zum Beispiel beim Spazierengehen beim antreffen von anderen Hunden oder Fußgängern seinen Hund unter Kontrolle zu halten.
gepflegte aktuell gehaltene Webkatalogliste
wenn ihre eine gute gepflegte Liste von Webkatalogen sucht dann schaut auf dofollow vorbei.

Copyright (c) 2016 by www.top-internet-links.de

Impressum/AGB